Ein Ausdruck von Räumlichkeit

Der verti­ka­ler Dorf­platz
Projekt­ent­wick­lung
-work in progress-

Das Projekt ist direkt am Gürtel, in einer visu­ell promi­nen­ten und infra­struk­tu­rell sehr gut erschlos­se­nen Lage in unmit­tel­ba­rer Nähe der Station Josef­städ­ter­straße situ­iert. Die archi­tek­to­ni­sche Gestal­tung des Dach­ge­schos­ses refe­ren­ziert mit der beson­de­ren Ausge­stal­tung der Dach­gau­ben, die im Ansatz an indus­tri­elle Shed­dä­cher erin­nert, die Tradi­tion des Bezir­kes als tradi­tio­nel­ler Gewer­be­stand­ort. Aus diesem Form­vo­ka­bu­lar schöpft das Projekt eine starke selbst­be­wusste Präsenz und Signal­wir­kung an dieser gut einseh­ba­ren und viel befah­re­nen Stelle. Die Bewoh­ner der sechs neuen Wohnun­gen auf drei neuen Geschos­sen sollen ein nach­hal­ti­ges Gemein­schafts­ge­fühl durch die grund­sätz­lich offene neu Erschlie­ßung erfah­ren. Diese Zone ist wie ein verti­ka­ler Dorf­platz konzi­piert, mit Frei­flä­chen, Grün­an­la­gen, Über­da­chun­gen, Fahr­rad und Kinder­wa­gen­ab­stell­be­rei­chen um einen offe­nen Innen­hof auf Höhe des 4. Ober­ge­schos­ses. Durch farbige Eter­nitrhom­ben soll eine visu­ell anspre­chende Fassa­den­ge­stal­tung der neuen Dach­haut erzeugt werden, die sich zwar in die Dach­land­schaf­ten einfügt, trotz­dem jedoch einen markan­ten städ­te­bau­li­chen Akzent setzt.

SERVICES

Projekt­ent­wick­lung, Archi­tek­tur

TEAM

Andrei Gheorghe, Tudor Lupu

Kunde

GGL Newhouse GmbH

Fotograf

Gheorghe

Dieses Projekt teilen

Zurück zur Übersicht